Sekundärrohstoffe im Lebensmittelbereich als Essenz für die urbane Circular Economy.

Städte spielen eine zentrale Rolle in der globalen Wirtschaft und sind Impulsgeber für ein kreatives und innovatives Wachstum. Gleichwohl unterliegen sie aufgrund ihrer Größe einer gewissen Komplexität und verbrauchen immense Ressourcen, was sich zum Beispiel auch in der Lebensmittelherstellung und -versorgung niederschlägt. Eine isolierte Ansicht ist dabei nicht möglich, denn...

Weiter lesen

Kompostieren in der Stadt, kein Problem!

In Berlin mit über 3,7 Millionen Menschen gehen pro Jahr und Einwohner*in 85-89 kg Bioabfall verloren (Selbstkalkulation: Abfallbilanz 2017, Stand vor der Einführung der Bioabfall-Sammlung als Pflichttonne). Damit wird der natürliche Stoffkreislauf unterbrochen. Eigentlich könnte aus dem Abfall fruchtbarer Wurmhumus werden. Durch Kompostierung. Und das geht auch in der Stadt....

Weiter lesen

Die Rolle der Baustoffindustrie in der Kreislaufwirtschaft

Im Rahmen des laufenden Projekts über Circular Economy in der Bauindustrie, in Zusammenarbeit mit dem EIT Climate-KIC, sprach Circular Berlin mit Alexandra Decker von CEMEX Deutschland über die Herausforderungen und Chancen der Kreislaufwirtschaft in der Baustoffindustrie. Alexandra Decker ist bei CEMEX Deutschland für den Bereich Public Affairs zuständig. Für das...

Weiter lesen

Kreislaufwirtschaft im nachhaltigen Wohnungsbau

Im Rahmen des laufenden Projekts über Circular Economy in der Bauindustrie, in Zusammenarbeit mit dem EIT Climate-KIC, sprach Circular Berlin Circular Berlin mit Stefan Schautes von HOWOGE über die He­rausforderungen und Chancen der Kreislaufwirtschaft für den nachhaltigen Wohnungsbau. Foto: Harry Schnitger Stefan Schautes ist zuständig für den Bereich Neubau und...

Weiter lesen